BREISGAU

HISTORISCHE WEINBERGE ÜBER FREIBURG

Seit gut tau­send Jah­ren ist der Reb­an­bau an die­sem Hang, am Schloss­berg mit­ten in Frei­burg nach­ge­wie­sen. Durch sei­ne stra­te­gisch güns­ti­ge Lage war er in den ver­gan­ge­nen Jahr­hun­der­ten immer wie­der Schau­platz grim­mi­ger Kämp­fe. Der Son­nen­kö­nig Lud­wig IV. beauf­trag­te nach sei­nen Sieg über Frei­burg den Fes­tungs­bau­er Vauban an die­sem Berg mäch­ti­ge Boll­wer­ke zu errich­ten, die 66 Jah­re spä­ter wider­um von den Fran­zo­sen geschleift wur­den. Über­res­te alter Bur­gen und Bas­tio­nen die­nen heu­te fried­li­che­ren Zwe­cken; sie wur­den zu Wein­bergs­mau­ern, die heu­te die klei­nen Ter­ras­sen des Frei­bur­ger Schloss­bergs stützen.

FREIBURGER SCHLOSSBERG

Der Frei­bur­ger Schloß­berg gehört zum Bereich Breis­gau. Sei­ne Süd­ost­aus­rich­tung gewährt eine geschütz­te Son­nen­la­ge mit fast dop­pelt so hohen Nie­der­schlä­gen wie am Kai­ser­stuhl. Dazu kommt der „Höl­len­tä­ler“, ein küh­ler vom Schwarz­wald durch das nach Osten sich öff­nen­de Höl­len­tal wehen­der Wind, der pünkt­lich jeden Abend durch Frei­burg zieht. Die­se sehr schroff abfal­len­de Reb­la­ge mit bis zu 70% Stei­gung besteht aus­Gneis­ver­wit­te­rungs­ge­stein, das die Reben kräf­tig mit Nähr­stof­fen versorgt.

WEINE AUS DEM FREIBURGER SCHLOSSBERG

VDP.ERSTE LAGE & VDP.GROSSE LAGE

In die­sen stei­len Klein­ter­ras­sen, die nur in Hand­ar­beit bewirt­schaf­tet wer­den kön­nen, wach­sen auf Gneis­ver­wit­te­rungs­ge­stein Weiß- und Spät­bur­gun­der mit voll­mun­din­gen Aro­men sowie stah­lig mine­ra­li­scher Char­don­nay oder auch fran­zö­si­sche Sor­ten wie Petit Ver­dot und Caber­net Franc. 

Ent­de­cken Sie unse­re Wei­ne aus dem Frei­bur­ger Schlossberg:

KONTAKT

VDP.Weingut Stig­ler
Bachen­stra­ße 29
79241 Ihrin­gen
info @ weingut-stigler.de
Tele­fon: 07668–297

ÖFFNUNGSZEITEN

Wir begrü­ßen Sie ger­ne zu Wein­ver­kos­tun­gen nach tele­fo­ni­scher Absprache.

VDP & WEIN11

Weinelf Logo

SOCIAL MEDIA